Rezept für ein gegen Karies wirksames Zahngel ohne Fluor, Tenside und weitere bedenkliche Hilfsstoffe. Es ist vegan und kann individuell angepasst sowie geschmacklich variiert werden:

70 g Xylit
20 TL Siliciumdioxid (E 551, Kieselsäure)
10 Tr. Kaliumsorbat (E 202) 1:5
200 g abgekochtes, erkaltetes Wasser
4 TL Sango Koralle Pulver (optional)

unter Rühren auflösen.

2 g Xanthan (E 415)

hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz, ein festes Gel, erreicht ist (ca. 300 ml).
 

Der wirksame Stoff ist das Xylit, ein Zuckeraustauschstoff, den die Kariesbakterien zwar aufnehmen, aber nicht verstoffwechseln können, weswegen sie sich nicht mehr vermehren sollen. Man könnte sich auch mit purem Xylitpulver die Zähne putzen.
Die Kieselsäure dient als milder Schleifstoff und verbessert die Stabilität des Gels.
Kaliumsorbat ist ein Konservierungsmittel und hemmt das Wachstum von Mikroorganismen (Bakterien und Pilze).
 

Optionen:

20 Tr. im Rahmen von homöopathischen Behandlungen verwendetes ätherisches Öl (z.B. Krauseminzeöl) und 12 Tr. Lebensmittelfarbe unterrühren. Schaum erzielt man durch die Beimengung von 2 g Betain (Trimethylglyzin).

Tipp:

Als passender Behälter für das Zahngel ist z.B. ein luftdichter Pumpspender geeignet.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv